Kaffee – eine Leidenschaft

Informationen rund um Kaffee

Kaffeeverpackungen

Oktober - 2011

Ein qualitativ guter Kaffee braucht einiges an Zeit und Aufwand bis er endlich das gewünschte Kaffeeprodukt liefert. Das fängt beim Anbau der Kaffeepflanze bei möglichst guten Bedingungen (Klima, Boden, etc.) an, geht über die sorgfältige Verarbeitung (pflücken und sortieren, rösten, etc.), bis hin zur ordnungsgemäßen Vakuum Verpackung und entsprechendem Etikettendruck, einer schonenden Zubereitung und natürlich letztendlich dem Genuss durch den Verbraucher.

Damit aber auch die Qualität des Kaffees bis zum Verbraucher gelangen kann, ist es vor allen Dingen notwendig, eine Verpackung für den Kaffee herzustellen, der die einwandfreie Qualität und das einzigartige Aroma des abgepackten Kaffees erhält. Wird der frisch geröstete Kaffee nämlich zu lange gelagert, verliert er schnell seinen individuellen Geschmack. Aus diesen Gründen sollte der frische Kaffee direkt nach dem Rösten auf jeden Fall luftdicht verpackt werden, um das Aroma so intensiv und frisch wie möglich zu halten. Dafür gibt es im Wesentlichen folgende Möglichkeiten:

  1. Folienverpackungen
    Folienverpackungen sind die gängigsten Varianten, um den Kaffee röstfrisch an den Verbraucher zu liefern. Häufig werden dabei Vakuum-Verpackungen genutzt; der frische meist schon gemahlene Kaffee wird vakuumiert und in Folienverpackungen abgepackt. Öffnet der Verbraucher die Vakuum Verpackung sollte das Kaffeepulver so schnell wie möglich verbraucht werden, damit es sein Aroma nicht verliert. ?Eine andere Möglichkeit ist den Kaffee in der Folienverpackung mit einem so genannten „Schutzgas“ (Kohlensäure oder Stickstoff) zu versetzen bzw. den vorhandenen Sauerstoff zu ersetzen. ?Die beste Verpackungsvariante stellt jedoch die Ventilverpackung dar; hier wird in die Verpackungsfolie ein Ventil eingearbeitet, so dass die vom Kaffee gebildeten Gase von innen nach außen entweichen können, aber der Sauerstoff von außen nicht in die Verpackung hinein gelangt.
  2. Dosenverpackungen
    Die andere Verpackungsvariante für Kaffee ist die Aufbewahrung in Dosen; auch hier werden entweder Vakuum-Dosen oder die Schutzgas-Variante verwendet.

Zuletzt sollte der verpackte Kaffee mit einem Etikett versehen werden, das die wichtigsten Daten des Kaffee, d.h. die Art des Kaffees bzw. der Kaffeebohnen, das Herkunftsland, die Intensität des Kaffees sowie eine Angabe zur Art des Aromas. Natürlich eignet sich eine angepasste Dose als individueller Werbeartikel um den geneigten Kaffee-Genießer direkt anzusprechen.

Erst jetzt kann der Verbraucher das röstfrische Aroma seines Kaffees genießen.

Kategorie: Cafe Artikel