Kaffee – eine Leidenschaft

Informationen rund um Kaffee

Kaffeeautomaten

Oktober - 2011

Viele Menschen glauben wegen der Begrifflichkeit, dass nur in der Gastronomie Kaffeeautomaten zu finden sind. Dies ist jedoch eine falsche Annahme, denn im Prinzip bezeichnet man alle Geräte, die mehr oder weniger auf Knopfdruck, d.h. automatisch, Kaffee zubereiten können, als Kaffeeautomaten. Hierzu gehören mittlerweile eben nicht nur Kaffeeautomaten der Gastronomie, sondern auch Kaffeeautomaten für den ganz normalen Hausgebrauch. Auch die Menge der Zubereitung spielt hier eine Rolle; so verwendet man für Geräte, die eine ganze Kanne Kaffee brühen können, normalerweise die Bezeichnung „Kaffeemaschine“ und für diejenigen die eine einzelne oder maximal zwei Tassen Kaffee, Espresso oder auch Cappuccino und Latte macchiato zubereiten können, den Begriff Kaffeeautomat.

So gelten beispielsweise die handelsüblichen Espressomaschinen auch als Kaffeeautomat, da auch hier eine Art des Kaffees zubereitet wird, auch wenn sich dieser eben Espresso nennt. Außerdem geschieht auch hier der eigentliche Brühvorgang automatisch und man erhält auf Knopfdruck eine oder auch zwei Tassen Espresso.

Auch die heutigen Kaffeeautomaten mit Pads, wie die bekannte Senseo vom Hersteller Philips gelten als Kaffeeautomaten. Das Besondere an den Pad-Maschinen ist, dass es nicht mehr notwendig ist Kaffeefilter und Kaffeepulver einzeln zu verwenden, sondern dass es die speziellen Pads gibt, die beide Funktionen gleichzeitig erfüllen. So wird einfach ein vorgefertigter Pad in die Maschine eingelegt und die gewünschte Zubereitungsart gewählt und schon erhält man einen frisch gebrühten Kaffee ohne dabei viel Aufwand zu haben oder Schmutz zu verursachen. Praktisch ist das vor allem für Singles, da man alleine meistens nicht so viel Kaffee verbraucht.

Auch die so genannten Disc- oder Kapselmaschinen, wie beispielsweise die beliebte Nespresso von Delonghi, sind Kaffeeautomaten. Ähnlich wie die Pad-Maschinen ist auch hier der Kaffee vorportioniert und einzeln abgepackt. Durch die Verwendung von luftdicht verschlossenen Kapseln soll noch mehr Frische garantiert werden. Vorteil beider Variante ist auch, dass man sich nicht auf eine Kaffeesorte festlegen muss, sondern gleich mehrere verschiedene Sorten ausprobieren kann ohne dabei große Mengen kaufen zu müssen.

Als nettes Zubehör für Kaffeeautomaten bietet sich übrigens, neben edlen Espressotassen, auch eine Faltwand von Clip oder eine schöne Zuckerdose an.

Kategorie: Über Kaffee