Kaffee – eine Leidenschaft

Informationen rund um Kaffee

Kaffee Zubereitung

Oktober - 2011

Die Kaffee Zubereitung ist eigentlich eine Wissenschaft für sich, die sich über die Jahre hinweg weiterentwickelt hat und je nach Kultur unterschiedlich geprägt ist. Im Folgenden werden die weltweit gängigsten bzw. bekanntesten Methoden erläutert, aus dem bereits gemahlenen Rohkaffee das beliebte Heißgetränk Kaffee herzustellen:

Der Aufguss in der Kanne ist die einfachste Möglichkeit, Kaffee zu gewinnen. Man gibt einfach die gewünschte Menge Kaffeepulver in eine Kanne und schüttet dieses mit heißem Wasser auf, lässt das Ganze etwas ziehen und schon hat man einen Kaffee gebrüht. Problematisch ist hierbei allerdings, dass der Kaffeesatz, auch wenn man versucht ihn zu sieben, meist noch im Kaffee ist, was etwas störend ist. Prinzipiell ist der Kaffee jedoch fertig und genießbar.

Eine Variante, die man gerne bei Singles oder den selten Kaffee Trinkenden findet, ist die Kaffeefilterung per Hand. Hierfür gibt es einen speziellen Filteraufsatz für die Kaffeekanne, der mit einem Kaffeefilter versehen wird, in den man dann das Pulver hinein gibt, um den Kaffee dann per Hand mit heißem Wasser aufzubrühen.

Der Vakuum-Kaffeebereiter ist eine weitere Art der Kaffee Zubereitung. Hier werden ein Gefäß mit Wasser und ein Gefäß mit Kaffeepulver übereinander angebracht und das Wasser über offener Flamme erwärmt. Das erhitzte Wasser steigt über ein Röhrchen nach oben zum Kaffeepulver und das Wasser-Kaffee-Gemisch fängt sich im oberen Behälter. Löscht man die Flamme, entsteht dann ein Vakuum im unteren Behälter, der den gebrühten Kaffee durch einen Filter zwischen den beiden Behältern in die untere Kanne zieht. Der obere Behälter kann nun abgenommen und der Kaffee serviert werden.

In Deutschland fast vergessen, aber in vielen anderen Ländern durchaus gebräuchlich, ist der Kaffee vom Perkolator. Der Perkolator ist im Prinzip eine Kanne mit einem Metallröhrchen und einem Filteraufsatz. Die mit Wasser gefüllte Kanne kann direkte auf den Herd gestellt werden, so dass das Wasser durch den Druck des Erhitzens durch das Metallröhrchen nach oben befördert wird, wo es auf das Kaffeepulver fällt und der gebrühte Kaffe wieder nach unten fließt. Dieser Kreislauf kann so oft durchlaufen werden bis der Kaffee die gewünschte Stärke angenommen hat.

Ein ähnliches Verfahren bietet der Kaffee aus der Espressokanne, der vor allem in Italien sehr beliebt ist. Hier wird der Fuß der Espressokanne mit Wasser gefüllt und ein mit einem Röhrchen versehener Filter mit dem benötigten Kaffee- oder Espressopulver versehen. Daraufhin wird die Kanne mit dem integrierten Metallröhrchen auf die Konstruktion geschraubt und auf den Herd gestellt. Auch hier steigt durch den Druck des Erhitzens das Wasser in das erste Röhrchen, wo es dann durch den Filter mit dem Kaffeepulver nach oben in das zweite Röhrchen in der Kann gepresst wird; von dort aus steigt es nach oben und fließt in die Kanne. Ist das Wasser im Fuß aufgebraucht, ist die Kanne Kaffee fertig.

Die Mokka-Zubereitung kennt man vor allen Dingen aus arabischen Ländern, der Türkei und Griechenland. Hier wird das Kaffeepulver meist mit einigen Gewürzen und Zucker in das Mokka-Kännchen gefüllt und mit etwas Wasser aufgegossen. Diese Mischung wird nun sehr langsam und am besten über offener Flamme erhitzt bis sie aufkocht, dann wird sie von der Flamme genommen und kann sich setzen. Dieser Prozess wird mehrmals wiederholt, danach wird der Sud in Tassen gefüllt und kann getrunken werden.

Die geläufigste Methode der Kaffeezubereitung ist heute die Kaffeemaschine. Bei den normalen Kaffeemaschinen wird ein Wassertank mit Wasser gefüllt und in eine Filtervorrichtung ein Kaffeefilter mit Kaffeepulver gegeben. Drückt man auf den Einschaltknopf wird dann das Wasser erhitzt und über ein Röhrchen zum Kaffeepulver transportiert, das dort gebrüht wird. Der gebrühte Kaffee tritt unten aus und wird in einer Kaffeekanne aufgefangen.

Auch der Kaffeevollautomat ist eine immer beliebter werdende Art der Kaffee Zubereitung, weil diese hier automatisch und mit frischen Kaffeebohnen passiert und sich viele verschiedene Kaffeespezialitäten bereiten lassen. Drückt man auf den Knopf der gewünschten Kaffeeart, wird automatisch die benötigte Menge an Kaffeebohnen gemahlen und das gewonnene Pulver durch einen Druckkolben verdichtet. Dann wird Wasser durch das gepresste Kaffeepulver geleitet und das fertige Kaffeeprodukt in eine Tasse gefüllt. Bereits nach wenigen Sekunden kann ein frischer Kaffee genossen werden.

Tipp: lassen Sie Ihre Kinder doch einfach im Garten toben, während Sie Ihren Kaffee genüßlich von der Terasse aus trinken. Wählen Sie Ihre Lieblings Kaffee Zubereitung, entspannen Sie sich und lassen Ihre Kinder  beispielsweise auf Hüpfburgen toben…

Kategorie: Über Kaffee